Sie können Ihr Baby ab seinem ersten Lebenstag tragen.

Vielleicht möchte sich die Mutter nach der Geburt erst einmal etwas ausruhen? Dann kann der Vater die Chance nutzen, sein Neugeborenes durch Tragen und Kuscheln intensiv kennenzulernen.

Tragen braucht etwas Übung - der Umgang mit Tragetuch oder Tragehilfe will gelernt sein.

Hilfreich sind Bindevideos (siehe Liste unten) oder die persönliche Unterstützung von ausgebildeten Trageberaterinnen im Rahmen von Kursen oder Einzelberatungen.

Wer bequem trägt, spürt eine deutliche Entlastung. Allerdings ist das wie mit einem neuen Sport: Die Muskulatur muss sich erst langsam an die neue Belastung gewöhnen und baut sich durch regelmäßiges Tragen auf. Zum Glück wiegt das Kind am Anfang noch wenig, so dass man mit kleinen Trageeinheiten starten kann und später auch lange am Stück und auch ein schwerer gewordenes Kind noch gut tragen kann.

Woher weiß ich, ob ich mein Kind richtig trage? -> Hier geht's zum Selbsttest

Welche Tragepositionen gibt es?

Bauch - Seite - Rücken

Wir empfehlen, das Kind von Geburt an aufrecht und gut gestützt vor dem Bauch, auf der Seite oder auf dem Rücken zu tragen, immer der/dem Tragenden zugewandt.



Übersicht über die Grund-Trageweisen


ab 1. Lebenstag

Bauchkänguru -> Video
Wickelkreuztrage -> Video
Rucksack -> Video
Ringsling vor dem Bauch oder seitlich -> Video
Mei Tai oder Halfbuckle vor dem Bauch

ab Kopfkontrolle

Mei Tai oder Halfbuckle auf dem Rücken
Fullbuckle auf dem Rücken -> Video

ab Sitzalter

Ringsling auf dem Rücken